Hypnose und Hypnotherapie in Bielefeld und Gütersloh

Was ist Hypnose

Hypnose ist nach meiner Auffassung eine Brücke zum Unterbewussten. Sie ist eine Methode, einen nach innen gerichteten Bewusstseinszustand, die hypnotische Trance, zu erreichen und diesen stabil zu halten. In dieser Trance, die als angenehm und entspannend beschrieben werden kann, kann es zu einigen bemerkenswerten Veränderungen der Wahrnehmung kommen.

Die Außenwahrnehmung verblasst, die Gedanken können sich beruhigen und Inneres wird deutlicher. Fantasie und Kreativität werden freigesetzt. Gedanken, Bilder und Erinnerungen, die sonst der bewussten Wahrnehmung entzogen sind, können klarer wahrgenommen werden. Dadurch erhalten wir einen Zugang zu den inneren Glaubensmustern, Bildern und Überzeugungen, die uns kräftigen, oder aber bremsen können. Durch diesen Zugriff kann Neues gesehen und gelernt und können alte Gewohnheiten verändert werden.

Was ist das Besondere an Hypnose?

Sie ist lösungsorientiert:
Ihr Ausgangspunkt sind die individuellen Ziele, Wünsche und Vorstellungen des Klienten.

Sie ist ressourcenorientiert:
Nach meiner Erfahrung können auch die unbewussten Möglichkeiten, Fähigkeiten und Ressourcen des Klienten aktiviert und für die Lösungsmöglichkeiten nutzbar gemacht werden.

Hypnose ist für mich der Königsweg für eine direkte Kommunikation mit den enorm hilfreichen Kräften und Möglichkeiten des Unterbewussten, vorbei an der sogenannten „kritischen Fakultät“. Diese kritische Fakultät ist die Instanz des Verstandes, die gerne die alten Erfahrungen nimmt, um zu begründen, warum “das ja noch nie funktioniert hat!” Doch: Wer immer nur das erwartet, was er schon kennt, wird auch nur das bekommen, was er immer schon hatte!

Und so hilft der Weg der Hypnose dabei, einen Zugang zu finden zu den Möglichkeiten des Unbewussten, Neues zu wagen und zu lernen. Einfach deshalb, weil Hypnose den Geist vollständiger anspricht und sich nicht nur auf den kritischen Verstand bezieht.

So steht in der Hypnotherapie die Welt der handlungsleitenden Vorstellungen und inneren Bilder im Mittelpunkt dieses Grenzganges zwischen Wach- und Traumbewusstsein.

Manchmal mithilfe von Trance, manchmal im Gespräch, erleichtert die Hypnotherapie den Zugang zu den eigenen traumhaften Imaginationen und Abläufen des Unbewussten. Sie ermöglicht es, im Körper gespeichertes Wissen sowie tief sitzende Intuitionen nutzen zu können. Tiefliegende (und oft nicht bewusste) Glaubenssätze, Bilder und Vorstellungen über das Leben können auf diese Art leichter zugänglich und damit auch veränderbar gemacht werden.

Ist Hypnose bei mir eigentlich möglich?

Jeder geistig gesunde Mensch ist prinzipiell hypnotisierbar, es braucht keine besonderen Voraussetzungen, denn Hypnose ist ein natürlicher Zustand. Etwas, was Sie schon einmal erlebt haben, als Sie sich so auf eine Tätigkeit konzentriert haben, dass die Welt um sich herum für einige Momente völlig ausgeblendet war. Zum Beispiel in einem intensiven Gespräch, bei einem guten Buch oder einem spannenden Film. Hypnose ist nicht passiv von außen aufgesetzt. Sie gleicht viel mehr einer geschickten Einladung, sich auf eine Reise nach innen zu den Möglichkeiten der eigenen Kraft zu bewegen. Die Frage ist also nicht, ob jemand hypnotisiert werden kann, sondern ob der Zustand gezielt herbeigeführt und aufrechterhalten werden kann, und wie Sie ihn nutzen, um Ihre Ziele zu erreichen.

Wie fühlt sich Hypnose/Trance innerlich an?

Das Erleben der Hypnose ist individuell. Zwar gibt es Merkmale, die immer mal wieder auftreten können, aber eben nicht bei jeder Person so erlebt werden müssen. Daher kann die folgende Aufzählung nur eine grobe Orientierung anbieten:

Meist fühlt es sich behaglich und entspannt an. Der Körper ist ruhig, während die Aufmerksamkeit wach und nach innen fokussiert bleibt. Einige weitere dieser Gemeinsamkeiten, die in unterschiedlicher Ausprägung und Gewichtung erfahren werden können, sind ein angenehmer geistiger Schwebezustand, eine erhöhte Fähigkeit zu bildhafter Vorstellung, eine Fähigkeit, sich zu fokussieren, und eine Art Traumlogik, die, wie in einem Traum, das Erleben wahrnimmt, ohne es zu bewerten.

Behalte ich meinen Willen oder die Kontrolle über mich?

Ja! Sind Sie beeinflussbar? Auch ja! Denn Beeinflussung und Unterstützung darin zu erlangen, Ihre Ziele zu erreichen, ist ja einer der Gründe, warum Sie sich für Hypnose oder Hypnotherapie interessieren! Anders als Bühnenhypnose glauben machen will, beruht (therapeutische) Hypnose auf Kooperation. Nichts geht gegen Ihren Willen. Im Gegenteil. Die unterschiedlichen Bedürfnisse, Hemmnisse und Willensimpulse sollen ja so miteinander kooperieren, dass Sie eine höhere Zufriedenheit in Ihrem Leben erreichen. Bewusste und unbewusste Impulse sollen wieder in Einklang kommen und gemeinsam neue Lösungen finden. Das geht nur im Einklang mit Ihrem Wollen und Ihren Wertvorstellungen!

Kann man nach der Hypnose wieder Auto fahren oder einen Termin wahrnehmen?

Ja. Aber während einer Autofahrt sollten Sie keine aufgenommenen Entspannungsreisen hören. Wenn jedoch eine Hypnosesitzung vorüber ist, werden Sie sich eher ausgeruht und energetisch fühlen. Sie können dann auch ihre Alltagsaktivitäten wiederaufnehmen. Um aber den vollen Effekt der Hypnose zu behalten, lohnt sich eine kleine Pause, bevor Sie Ihren Alltag wieder aufnehmen.

Wozu kann ich das nutzen?

Es gibt eine große Fülle von Bereichen, in denen Hypnose klassischerweise angewandt wird. Das reicht von Themen der Lebenshilfe über Unterstützung bei sportlichen Leistungen bis hin zu medizinischen Themen.

Ich arbeite in meiner Praxis mit Hypnose bei folgenden Themen:

  • Ihre Ziele zu realisieren und Ihre Wünsche durchzusetzen.
  • Sich von Ängsten und Zwängen zu befreien.
  • Dem Stress mit Entspannung zu begegnen und Burnout zu vermeiden.
  • Chronische Schmerzen zu überwinden.
  • Schüchternheit und Hemmungen durch Selbstsicherheit zu ersetzen.
  • Entspannt ein- und durchzuschlafen.
  • Emotionen zu meistern und seelische Blockaden zu lösen.
  • Rauchentwöhnung
  • Gewichtsreduktion